Drehspiess

Rotisserie - der Drehspieß hat eine Vergangenheit

Fleisch auf einem Stock über dem Feuer zu rösten ist mit Sicherheit die älteste Zubereitungsart für Fleisch. Über die Jahrtausende hinweg wurde sie immer weiter verfeinert und erreichte im 13. Jahrhundert ihren Höhepunkt, als die Pariser Gänseröster – die Les Oyers – zu der Gilde der „Châine des Rôtisseurs“ vereint wurden. Ursprünglich nur auf die Zubereitung von Geflügel beschränkt, wurden ihre Kompetenzen mit der Zeit auf alle Fleischarten erweitert.

In der anspruchsvollen Hobbyküche ist die Zeit, in der der Drehspieß nur mit gegrilltem Geflügel in Verbindung gebracht wird, längst vorbei. Mit diesem Zubehör als Erweiterung für Ihre Outdoorküche ist vieles möglich. Herrliche Geflügelgerichte, Speisen vom Spieß aus der ganzen Welt und vegetarische Varianten können schnell und einfach vor- und zubereitet werden. Holen Sie sich Zubehör und Tipps beim Grillamt in Pasching. 

Ein paar Tricks zum optimalen Grillergebnis 

Gleich vorweg: alles was leicht zerfällt oder zerläuft, ist für den Grillspieß ungeeignet. Das Fleisch sollte nicht zu kalt aufgespießt werden, also rechtzeitig aus der Kühlung nehmen. Erscheint das Gebilde zu lose, kann es mit Küchengarn in Form gebracht werden. Geflügel soll am Spieß möglichst rund geformt sein und auch gebunden werden. Teile, die leicht austrocknen wie z.B. die Brust, werden mit Lardo oder Butter geschützt, der bzw. die unter die Haut geschoben wird. Dann muss der Spieß ausbalanciert werden. Dazu nimmt man den befüllten Drehspieß in beide Hände und rollt ihn über die Handflächen. Geht das nicht leicht und gleichmäßig, kann durch die richtige Klammersetzung das Gleichgewicht hergestellt werden.

Für das Gelingen des Spießes ist es wichtig zu beachten, von wo die Hitze kommt. Am Gasgrill mit Infrarotbrenner soll sich der Spieß vom Brenner weg nach oben bewegen, da der beim Röstvorgang austretende Saft sich so über das Fleisch verteilen kann und dem Austrocknen vorbeugt. Durch die gleichmäßige Hitzeverteilung im Kohlegrill ist hier die Drehrichtung unerheblich. Wasser oder Fonds in der untergestellten Auffangschale verhindern Schmutzablagerungen oder das Verbrennen herabtropfender Marinade oder des Fleischsaftes. Die so gewonnene Flüssigkeit ist zudem eine herrliche Saucengrundlage. Das untergestellte Gefäß bietet sich auch an, um Gemüse oder Kartoffeln mit zu garen. Wegen der erhöhten Gefahr des Verbrennens der Oberfläche ist der richtige Abstand von der Hitzequelle bei Verwendung von Glasuren oder Rubs besonders wichtig. Ein Grillthermometer hilft, den richtigen Gargrad bei großen Fleischstücken zu ermitteln – ansonsten rechnet man pro 1cm Grillgutdurchmesser am Spieß mit ca. 10 bis 12 Minuten.

Köstlichkeiten vom Drehspieß 

Am Spieß Gebratenes ist fixer Bestandteil vieler Kochkulturen - entsprechend mannigfaltig sind die Varianten für diese Zubereitungsart.

Gemischte Spieße 

Verschiedene Fleischsorten und Gemüse wie z.B. Paprika und Zwiebel werden aufgespießt und ergeben ein köstliches und duftendes Gericht. Die Kunst dabei liegt darin, die unterschiedlichen Garzeiten zu berücksichtigen und das Austrocknen magerer Teile durch ein Stück Speck oder Zwiebel zu verhindern.

Kebab, Schawarma, Gyros und Co.

Im Gegensatz zu Kebab und Gyros ist Schawarma – das beliebteste Street Food im Nahen Osten – in unserem Raum relativ unbekannt. Alle drei Gerichte haben gemeinsam, dass dünne gut gewürzte Fleischstücke aufgeschichtet werden. Mit einer halbierten großen Gemüsezwiebel wird das Fleisch von beiden Seiten her fest aneinandergepresst. Ausbalanciert wird der Spieß mit der Setzung der Klammern. Nur die Zubereitung ist bei diesen drei Gerichten ident, unterschiedlich sind die verwendeten Gewürze, Fleischsorten und die Beilagen 

Für Gyros mit seiner griechischen Herkunft wird meist Schweinefleisch verwendet, für die beiden anderen Speisen wird meist Rindfleisch gemischt mit Schaf oder Geflügel verwendet. Vom sich drehenden Spieß wird die oberste bereits gebratene Schicht immer wieder dünn abgeschnitten. Ideal wenn nicht alle gleichzeitig essen, wie das bei einer Party oft der Fall ist.

Vegetarische und vegane Gerichte

Viele Gemüsesorten enthalten eine große Menge an Flüssigkeit. Große Stücke beginnen am Spieß zu dünsten, werden weich und sind dann absturzgefährdet. Delikater geröstet wird Gemüse, wenn es kleiner geschnitten ist, daher ist es ratsam auf die kleineren Spieße oder die Körbe für den Drehspieß umzusteigen. Für eine köstliche Nachspeise vom Drehspieß kann man eine Ananas schälen, im Ganzen durch den Strunk aufzuspießen und am Grill langsam erwärmen. Am Kohlegrill kann man die Restwärme noch gut ausnutzen. Die erwärmte Frucht mit Eis servieren. 

Henderl, Gans & Co.

Für schmackhafte Geflügelgerichte ist es besonders wichtig, das Grillgut je nach Größe bis zu 48 Stunden mit Salz und Gewürzen zu marinieren. Alle Arten, die keine Fettschicht unter der Haut haben, wie etwa Perlhühner oder Fasane, müssen vor dem Austrocknen geschützt werden. Die Grundregel für alle Geflügelgerichte lautet: Man beginnt mit einer nicht zu hohen Anfangstemperatur. Knapp vor dem Erreichen der richtigen Kerntemperatur legt man noch Kohle nach oder dreht die Gas- und Elektroregler für die Bräunung der Haut höher. 

Weber

Drehspieße und Zubehör von Weber

Den Drehspieß als Zubehör gibt es für alle Holzkohlegrills mit 57 cm Durchmesser. Auch auf den Weber-Elektrogrills der Serie PULSE sind köstliche Drehspieß-Gerichte möglich. Die meisten Gasgrillmodelle können mit einem Drehspieß ergänzt werden, beim SUMMIT ist er schon dabei. Dank des zahlreichen Zubehörs für den Drehspieß lassen sich alle Rezeptideen verwirklichen. Mit Grillkörben, Behältnissen und kleineren Spießen können auch kleinteilige Speisen bis zur Vollendung rotieren. Wenn Sie jetzt Lust auf eine Erweiterung Ihrer Grillerfahrung im Bereich der gehobenen Rotisserie haben, bietet das Grillamt als Weber Händler das Zubehör und die nötige Unterstützung, die Sie brauchen.